Selbstverständnis

Hallo , Guten Tag, Moin Moin, Servus,

wir sind, dass noch junge Antinationale Bündnis und möchten uns kurz vorstellen. Wir wollten nicht um den heißen Brei schreiben, sondern das wesentliche mitteilen. Deswegen ist der Text nicht sonderlich lang, hoffen aber, dass er ausreichend Informationen enthält.

Das Bündnis wurde 2012 als Reaktion auf die Einheitsfeierlichkeiten in München gegründet und definiert sich als undogmatisch emanzipatorisch. Wir möchten damit eine kritische Linke stärken, welche reflektiert und nicht in überholten Denkschemen oder Theorien stecken geblieben ist.

Ebenfalls ist es uns wichtig ein Bündnis für Gruppen, sowohl auch für Einzelpersonen zu schaffen. Das Bündnis möchte sich ebenfalls bei der Vernetzung, regional nicht beschränken. Wir lehnen hierarchische Strukturen und Mackertum im Bündnis ab. Genauso wichtig ist uns, in unserer Arbeit Theorie und Praxis miteinander zu verknüpfen. Teil unserer Arbeit ist auch die Dekonstruktion jeglicher Herrschafts- und Machtverhältnisse.

Unser Ziel ist es durch das Bündnis eine bessere Vernetzung von Einzelpersonen und Gruppen zu schaffen und somit die Zusammenarbeit untereinander zu stärken. Dies soll das Mobilisierungspotential der einzelnen Zusammenhängen steigern.

Wir hoffen das euch diese kurze Ausführung unsere Arbeit und Ausrichtung näher bringen konnte.
Falls ihr zu uns Kontakt aufnehmen bzw. mitmachen wollt, Fragen oder Kritik habt, schreibt uns. Die E-Mail Adresse findet ihr unter diesem Artikel.

Aktive Gruppen im Bündnis sind:

Antifa Bamberg
La Resistance
Arbeitskreis Libertad
Coburger Aktionsbündnis gegen rechte Aktivitäten
Netzwerk Linker AktivistInnen
Autonome Antifa Ulm
Arbeitskreis Anarchistische Umtriebe Auxburg

E-Mail: anb-info [ät] riseup.net